Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

die Vernetzung des deutschen Gesundheitswesens schreitet weiter voran, um die Patientenversorgung und Kommunikation zwischen den Akteuren stetig zu verbessern. In diesem Zusammenhang wird zu Oktober 2021 die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) verpflichtend eingeführt. Damit Sie den neuen Mehrwertdienst nutzen können, ist der Kommunikationsdienst KIM (Kommunikation im Medizinwesen) erforderlich.

Die Installation und Inbetriebnahme von KIM ist an Voraussetzungen geknüpft, die in der nachfolgenden Checkliste beschrieben werden. Bitte beachten Sie, dass, sofern die Voraussetzungen nicht oder nur teilweise erfüllt sind, der Termin unter Umständen nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann. In diesem Fall ist ein weiterer kostenpflichtiger Termin notwendig. Eine Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen (FAQ) zur Checkliste finden Sie hier:

Bitte halten Sie für die Online-Terminbuchung Ihre Kundennummer, die Serviceauftragsnummer und Ihre KIM-Adresse (alternativ kv.dox) bereit.

In dem Schulungsvideo "Systemanalyse" vermitteln wir Ihnen, wie Sie die folgende Checkliste ausfüllen bzw. wie Sie gewisse Informationen aus Ihrem System entnehmen können.

Sie haben KIM bereits in Ihrem System erfolgreich in Betrieb genommen? Hier finden Sie kostenlose CGM MEDISTAR-Schulungsvideos zu den Mehrwertdiensten. Die kostenlosen Schulungsvideos für CGM TURBOMED finden Sie hier. Darüber hinaus bieten wir in unserer CGM MEDISTAR Online-Akademie individuelle Schulungen zu diesen Themen an.

Wir möchten Ihnen dringend den Einsatz von Laserdruckern für den Ausdruck der nicht elektronisch übermittelten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für den Arbeitgeber und Patienten empfehlen. Für eine ausführliche Beratung rund um die Blankoformularbedruckung stehen Ihnen Ihre Praxisberater gerne zur Verfügung.

Close Window